Die Zeit, die ein Benutzer benötigt, um den Umgang mit einer Anwendung zu erlernen, wird maßgeblich von der sprachlichen und konzeptionellen Ausgestaltung der Oberfläche beeinflußt. Dieser Grundsatz ist wichtig, um dem Benutzer das Gesamtverständnis des Dialogsystems zu erleichtern. Im Gegensatz zur Selbsterklärungsfähigkeit wird mit Lernförderlichkeit das Langzeitgedächtnis des Benutzers angesprochen. Als förderlich zur Verringerung der Einarbeitungszeit erweist es sich, folgendes zu berücksichtigen:

Abkürzungen und Kurzbefehle sind sinnfällig und griffig zu wählen. Dinge, die gleich aussehen, sollten immer das gleiche tun. Dialogabläufe sollten in ihrer Grundstruktur immer gleich aufgebaut sein. Wichtige Lernstrategien, wie z.B. Learning by Doing sollten unterstützt werden.

© www.webdesign-dieburg.de